Pia Piaggio sucht Bücher

Verständlicherweise interessieren Pia Piaggio die Orte im Second Life, an denen es um Literatur und Bücher geht, ganz besonders. Groß ist das Angebot an deutschsprachigen Communitys zu diesem Thema jedoch nicht gerade. Unter dem Suchbegriff „Bücher“ erscheinen ganze vier Orte, von denen einer derzeit nicht zugänglich ist.

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Literarisches Brachland

Zum Suchwort „Literatur“ gibt es gar nur zwei Einträge, zu „Lesung“ einen und zu „lesen“ gar keinen. Da sich das ausufernde Thema Literatur im Second Life so übersichtlich darstellt, möchte ich kurz auf alle drei Locations eingehen, die sich um virtuellen Lesestoff kümmern. Die Literaturgruppe „Brennende Buchstaben“ um Zauselina Rieko herum betreibt das KafeKrümelkram mit Bibliothek und Lesebühne im Apfelland Airport 1. „Event Island“ ist eine Kultur-Sim, wo unter anderem Sameja Lomba ihre Literaturburg bewohnt. Bisher noch nicht aufgeführt im Verzeichnis ist die Siersburg in Saarlouis, die sich seit einigen Monaten mit einem prallen Programm an Lesungen einen guten Ruf macht. Und schließlich gibt es noch „Pegasus”, von dem gemunkelt wird, dort gäbe es begehbare Gedichte.

[Weiterlesen...]

Pia Piaggio als Literaturscout

Es wird der Adobe Flash Player benötigt und im Browser muss Javascript aktiviert sein.

Das Schreiben erfreut sich heutzutage zunehmender Beliebtheit. Der Zeitgeist scheint einen Aufzeichnungsdrang zu evozieren, der immer weitere Blüten treibt. Models, Tennisspieler oder Entertainer werden zu Autoren, aber auch Beamte, Hausfrauen oder Schüler. Tendenz steigend.

Lektorate klagen

Und dennoch klagt der Buchhandel und jammert das Verlagswesen. Aktuell schlägt man sich wieder mal mit den Wehen der bevorstehenden Buchmesse herum und in diesem Jahr besonders, weil auch noch ein Jubiläum zu feiern ist. Von den fast 100.000 Titeln, die deutsche Verlage jährlich veröffentlichen, werden nur wenige Dutzend das lukrative Überleben dieser Branche in Form von Bestsellern sichern, versichert man dort immer wieder. Gegenüber neuen oder unbekannten Autoren halten die Verlage sich gemeinhin verschlossen, denn die Lektorate ersticken vor lauter Manuskripten, obwohl sie davon doch eigentlich leben sollten. Aber irgendwas scheint da nicht richtig zu laufen. Man könnte in Anbetracht der sich anbietenden Textflut heutzutage tatsächlich von einer Dysfunktionalität des deutschen Literaturbetriebs sprechen, da er dem Ansturm der Wörterwogen mittels des klassischen Druck- und Vertriebsverfahrens offenbar nicht mehr gewachsen ist.

Auf die Leser kommt es an

[Weiterlesen...]

Prof. Edward Castronova heute Live im virtuellen Campus Hamburg

Campus Hamburg

Prominenter Wirtschaftswissenschaftler aus den USA zu Gast auf dem virtuellen Campus Hamburg

HAW Hamburg, Ringvorlesung „Games & Beyond“
Dienstag 17.06.08, 17:00-19:00 Uhr: [Weiterlesen...]

Pia Piaggio besucht den Campus

Heute sehe ich weder Meer noch Berge. Tiefe Wolken drücken auf die Bäume und ich bin gespannt, ob das UMTS-Signal es durch diese Nebelwand auf die Finca schafft und ich mich ohne weiteres einloggen kann.


Regen auf der Finca in Spanien

Es funktioniert zunächst einwandfrei. Beim Starten von Second Life® erscheint für wenige Sekunden Pia Piaggio, wie sie grimmig an der leeren Cocktailbar von Westaflex hockt. Dann bricht das Upload jedoch ab und der Bildschirm wird schwarz. Oh, nein, Pia! Ich kann dich nicht erreichen! Ich versuche es mehrmals, komme aber nicht ran an meine Pia Piaggio; komme nicht rein ins SL.

Also mache ich, was Linden Lab vorschlägt und sende einen Hilferuf an die angegebene Adresse. Nur, welche Anrede verwende ich? Dear LindenLab? Hört sich ja banane an. Also lasse ich die Anrede weg, sondern schreibe nur: Please, help me, cannot activate my Pia!!! Best regards, Stephanie. [Weiterlesen...]

Second Life auf dem Weg zu sich selbst

Soeben wurde ich auf folgenden Beitrag auf Stern.de von HerbstSternWind aufmerksam gemacht, verfasst von Sven Stillich, Autor des Buches “Wie virtuelle Welten unser Leben verändern”

Second Life – Entdecke alle Möglichkeiten

Second Life® - Entdecke alle Möglichkeiten

…ist gerade frisch auf dem Hain eingetroffen. Der erfahrene IT-Journalist fächert darin für den Einsteiger in verständlichen Worten die virtuelle Welt des Second Life® auf und gibt dem Leser viele Infos und Tricks mit auf seinen Weg als Avatar. Und dieser Weg ist steinig, das hat sich mittlerweile herumgesprochen. Insofern ist es gut, ein weiteres Buch zur Orientierung im Second Life® in den Händen zu halten. Zahlreiche Snapshots sorgen für eine gute Verständlichkeit der Informationen aus dem virtuellen Leben.

Das gebundene Paperback stellt das Thema auf 202 Seiten in 10 Kapiteln dar. Es beginnt mit einer sehr ausführlichen Beschreibung zur Anmeldung des Avatars und einigen wichtigen Tipps zur optimalen Einstellung der SL-Software, besonders in Bezug auf die Schnelligkeit. [Weiterlesen...]

IBM und Linden Lab untersuchen Unternehmenslösungen zur Schaffung von virtuellen Welten und Collaboration

München, den 4. April 2008 – IBM (http://www.ibm.com) (NYSE: IBM) und Linden Lab®, (http://lindenlab.com) Entwickler der virtuellen 3D-Welt Second Life®®, (http://www.secondlife.com), loten gemeinsam Möglichkeiten aus, wie sie Unternehmenslösungen für die Entwicklung sicherer und individueller virtueller Welten schaffen und auf der Second Life® Grid Plattform zusammenarbeiten können. Auf der Virtual Worlds 2008 Conference zeigen beide Unternehmen, wie Regionen auf dem Second Life® Grid hinter der Firewall von IBM gehostet werden. Diese Art des Hostings kombiniert die technische Bandbreite und die Sicherheit der BladeCenter von IBM mit den dynamischen Tools zur Erstellung von Inhalten und der regen User Community von Second Life®. [Weiterlesen...]

Second Life – Krimi-Event mit Sameja Lomba aka Ingrid Schmitz

Freitag, den 28.03.2008 um 20:15 Uhr
Event-Island, Odessa Imperial 204, 187, 22

Auf Event-Island geht es mörderisch spannend zu.

Sameja Lomba aka Ingrid Schmitz liest ihren Second Life® Kurzkrimi “Mord im Hotel” vor. Wer sich danach noch in das Hotel California traut, kann am Krimi-Quiz teilnehmen. Es gilt fünf Waffen zu finden, in denen Krimifragen versteckt sind. Unter den richtigen Einsendungen werden reale Hörbücher und SL-Krimis verlost.
Anschließend legt DJane Kyra Rosenberg auf. Open End.

Holt Euch die Gänsehaut und die Preise, macht mit beim großen Krimi-Event.

Alles klar, Herr Kommissar? Seid dabei, macht mit und feiert mit uns und den anderen Krimiautoren, die wir zu diesem Festival erwarten.

Mörderisch liebe Grüße
Sameja Lomba, Brunello Burns und das Event-Island-Team

Themen der 53. Sendung von LIFE 4-U

WENN VISIONEN WAHR WERDEN!!!

LIFE 4-U erzählt die Geschichte eines außergewöhnlichen Projekts für eine ganz neue Form von Leben, Arbeiten und Reisen. Und wir erzählen, warum dieses Projekt Second Life® braucht, um real zu werden.

IN LIEBE ZU LINCOLN!!!

Ein Held vergangener Tage in der Neuen Welt. Warum die neue Abraham Lincoln Insel nicht nur ein Platz für sentimentale Geschichtsliebhaber, sondern auch für seriöse Forscher ist.

VIRTUELLE WELT – REALE BÜCHER!!!

Die atemberaubende Geschichte, warum virtuelle Welten uns nicht vom Lesen eines guten Buches abhalten, sondern dies eher befördern. Kommt mit auf eine Reise durch die virtuelle Bücherwelt.

Pearson Education Deutschland GmbH eröffnet seine Second Life-Präsenz!

Im realen Leben – also im First Life – beschäftigt sich das Verlagshaus Pearson Education Deutschland GmbH – Addison-Wesley, Markt+Technik und Pearson Studium – mit der Erstellung und dem Vertrieb von Büchern, Video-Trainings und Lernsoftware rund um die Themenwelt, Wissenschaft, IT, neuen Medien sowie Marketing- und Wirtschaft.

Entsprechend dieser Verlagsausrichtung setzt Pearson Education Deutschland als einer der ersten deutschsprachigen Fachverlage innovative Wege der Kommunikation wie Podcasts, Blogs ein und ist nun mit einer Pearson-Niederlassung auch im Second Life® aktiv.

„Ziel unseres Second Life®-Auftritts ist es, alternative Wege des direkten Kundenkontakts zu finden. Wir möchten Feedback sowie Spaß an gemeinsamen Aktionen wie Autoren-Events und vieles mehr mit unseren Lesern und Geschäftspartnern. Für diesen Zweck bauen wir unsere Aktivitäten sukzessive weiter aus”, so Bianca Tews, Marketing-Leiterin Computerbuch Pearson Education Deutschland GmbH.

Zu vollständigen Pressemitteilung geht es hier.